W3vina.COM Free Wordpress Themes Joomla Templates Best Wordpress Themes Premium Wordpress Themes Top Best Wordpress Themes 2012

Der Weg zum Führerausweis

Du möchtest endlich autofahren? Klar möchtest du und wir helfen dir auch gerne dabei. Schon lange vor deinem achtzehnten Geburtstag kannst du den Nothelfer-Kurs besuchen und abschliessen. Er dauert 10 Lektionen und ist 6 Jahre gültig.

Auf der Webseite des Kantonalen Strassenverkehrsamts kann ein Formular "Lernfahrgesuch" bezogen werden und darauf wird der Sehtest eingetragen Dieser ist zwei Jahre Gültig. Eine Liste der Optiker/Augenärzte die solche Tests machen, gibt es bei einigen Kantonen auf der Webseite des Strassenverkehrsamts. Wenn du nichts findest suche dir ein Fachgeschäft beim Schweizer Optikverband SOV aus und frage nach ob sie berechtigt sind solche Sehtests zu machen.

Mit dem Formular "Lernfahrgesuch" musst du bei der Gemeindeverwaltung/Einwohnerkontrolle oder im Strassenverkehrsamt persönlich vorbeigehen um deine Identität zu bestätigen. Dazu muss einen gültiger Identifikationsnachweis mit Foto vorgelegt werden.

Frühestens einen Monat vor deinem achtzehnten Geburtstag (Kanton ZH) kann das Lernfahrgesuch dem Strassenverkehrsamt eingereicht werden. Vergiss nicht ein Passfoto nach den Kriterien des Bundesamt für Polizei beizulegen. PC-Fotos werden nicht akzeptiert.

Mit dem Einreichen des Lernfahrgesuches bekommst du ein Login um dich online für die Verkehrstheorie Prüfung anzumelden (Link für Kantone AG, SH, ZG, ZH, LU, VD). Hier kannst du Zeit sparen wenn du die Verkehrstheorie schon vorher gelernt hast! Erkundige dich bei einer Fahrschule in der Nähe über gute Lernmittel und Kurse in Verkehrstheorie. Deiner Fahrschule ist es wichtig, dass du die Verkehrstheorie nicht nur weisst sondern auch verstehst und somit später auf der Strasse weder dich noch andere gefährdest. Natürlich gibt es auch die original Theoriefragen zum lernen.

Geheimtipp! Lerne die Verkehrsregeln schon vor der ersten Fahrstunde gut, sonst muss während den Fahrstunden nachgebessert werden.

Deinen Lernfahrausweis bekommst du nach bestandener Theorieprüfung aber nicht bevor du 18 bist. Nun geht es ab auf die Strasse mit deinem Fahrlehrer oder deiner Fahrlehrerin. Privat kannst du das gelernte vertiefen mit einer Begleitperson die mindestens 23 Jahre alt ist und seit 3 Jahren den Autoausweis (Kategorie B) besitzt. Ein blaues L Schild bekommst du zum Beispiel in der Autoabteilung eines Warenhauses. Die Saugnapf-Version kommt von innen an die Heckscheibe. Fällt gerne ab und ist auch schlecht Sichtbar. Besser sind die magnetischen L - Tafeln die aussen angebracht werden.

Geheimtipp! Eine private Begleitperson muss die Handbremse betätigen können. Die herkömmliche mechanische Hebel-Handbremse zwischen den Vordersitzen verschwindet immer mehr. Es gibt Handbremsen mit Fussbetätigung die von der Beifahrerseite nicht erreichbar sind oder elektrische Handbremsen die nur im (beinahe) Stillstand einschalten. Auf solchen Fahrzeugen dürfen keine Lernfahrten ausgeführt werden. Auch die zulässige mechanische Handbremse ist nur dazu gebaut das Fahrzeug gegen das Wegrollen zu sichern. Eine Notbremsung ist schlecht möglich und auch gefährlich weil die Bremswirkung nur auf eine Achse wirkt. Das Fahrzeug könnte unkontrolliert schleudern. Das lösen der Handbremse ist nur mit gedrücktem Knopf möglich und dieser lässt sich auch nur drücken wenn der Handbremshebel stark nach oben gezogen wird.

Begleitend zum Fahrunterricht musst du einen Verkehrskunde Kurs von 8 Lektionen Dauer besuchen und diesen vor der Anmeldung zur praktischen Führerprüfung abschliessen.

Dein Fahrlehrer oder deine Fahrlehrerin notiert laufend den Ausbildungsstand und kann dir jederzeit Auskunft geben über deinen Fortschritt und noch fehlende oder unvollständige Ausbildungsschritte. Alle Lernschritte werden erklärt – geübt – kontrolliert damit du gut durch die Fahrprüfung kommst.

Geheimtipp! Vertraue deinem Fahrlehrer oder deiner Fahrlehrerin denn sie sind Profis. Eine gute Standortbestimmung ist besser als drängen zur schnellen Fahrprüfung. Ist die Prüfungsreife absehbar erfolgt in gegenseitiger Absprache die Anmeldung zur praktischen Führerprüfung.

Nach bestandener Führerprüfung kommst du in die zweite Phase der Ausbildung bei der du innerhalb von drei Jahren zwei Weiterbildungskurse absolvieren musst. Ansonsten verfällt der Führerausweis auf Probe. Melde dich rechtzeitig an. Es kann lange Wartezeiten geben.

Guten Fahrt wünscht dir das ganze Team von my-drive.ch.